SFV Wasserzeichen

SFV Nossentiner Hütte e.V.

                   Offizielle Webseite des Vereins 

 

  • Slider1

  • sfv slider2-2
  • sfv slider1c
  • sfv slider5-2
  • sfv slider3-2
  • sfv slider1-2
Drucken

Der SFV I gewinnt erstes Heimspiel der Sasion gegen den MSV Groß Plasten mit 4:0.

 

Unsere zweite kehrt mit einer 0:3 Niederlage aus Klein Lukow zurück...

 

Hütte mit Sieg in „kleinem" Müritzderby


Nach dem starken Pokalauftritt eine Woche zuvor gegen den Oberligisten
Malchower SV galt es für die Männer des SFV Nossentiner Hütte die volle

Konzentration wieder auf die Liga zu richten. Im ersten Heimspiel der
Landesklassesaison hieß der Gegner MSV Groß Plasten. Allen Unkenrufen zum
Trotz bemühten sich die Hütter den angeschlagenen Kontrahenten nicht zu
unterschätzen. Am Ende gab es ein klares und auch in der Höhe verdientes 4:0
für die Gastgeber. Im ersten Durchgang war der SFV zumindest in punkto
Ballbesitz spielbestimmend. Die Gäste verteidigten gut und versuchten mit
gelegentlichen Kontern Gefahr zu erzeugen. Meistens war allerdings auf Höhe der
Hütter Viererkette Endstation. Keeper Csaba Molnar musste eigentlich nur einmal
(25.) bei einer Direktabnahme von Eric Doß eingreifen. Ansonsten war er an
diesem Nachmittag eher beschäftigungslos. Auch für die Hütter Angreifer ging es
zunächst nur bis zur Strafraumgrenze der Gäste. Kapitän Andy Odebrecht hatte in
der 36. Minute die zündende Idee. Da die Passwege wieder einmal zugestellt
waren, startete er 20 Meter vor dem Tor einfach mal ein Dribbling. Wie
Slalomstangen umkurvte er vier Plastener und sorgte für den ersten Torjubel. In
der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern dasselbe Bild. Die Hütter diktierten
das Spiel und die Gäste lauerten auf Fehler der Hausherren. In der 62. Minute
zeigte Darek Kostyk all seine Routine und Qualität. Als er den Ball mittig vor dem
Plastener Gehäuse aufnahm, ging es ganz schnell. Ein Haken nach rechts, einer
nach links und er traf ansatzlos ins Tor. Beim nächsten Treffer der Hütter (75.) war
er der Vorbereiter. Mit seinem Außenristpass von links bediente er in der
Sturmmitte Andy Odebrecht, der nur noch den Torhüter vor sich hatte und den
Ball an diesem vorbei schob. Der Ball drohte ins Toraus zu gehen, doch Andy
Odebrecht kratzte ihn noch von der Grundlinie. Parallel zur Torlinie ging der Ball
scheinbar ins Nichts auf die rechte Außenbahn. Doch da stand der kurz zuvor
eingewechselte Björn Rupprich und bedankte sich mit dem 3:0. Für den
Schlusspunkt der Partie sorgte der Spieler des Tages, Darek Kostyk. Nach tollem
Zuspiel von Andy Odebrecht erzielte er den 4:0 Endstand. Einen kleinen
Kritikpunkt muss sich das Hütter Team aber gefallen lassen. In einigen Phasen
des Spiels ließen sie die Wettkampfmentalität ein wenig vermissen. Es wurde
zuweilen übertrieben lässig und wie im Trainingsmodus gespielt. Dies gilt es
schnellstmöglich abzustellen, denn die nächsten Gegner heißen Laage, Tessin
und Teterow. Die Hütter Fans dürfen sich aufgrund des Spielplans am kommenden
Samstag (15.00 Uhr) auf einen weiteren Heimkick freuen. Zu Gast im Hütter
Sportpark wird dann der Laager SV 03 sein.

Quelle: Peter Freitag

 

 

Hauptmenü

Spieler des Tages

fjugend-6.JPG

Visitors Counter

182611
HeuteHeute32
GesternGestern111
Diese WocheDiese Woche143
Dieser MonatDieser Monat1281
GesamtGesamt182611

Copyright © 2001-2014 by SFV Nossentiner Hütte.

All Rights reserved.