SFV Wasserzeichen

SFV Nossentiner Hütte e.V.

                   Offizielle Webseite des Vereins 

 

  • Slider1

  • sfv slider2-2
  • sfv slider1c
  • sfv slider5-2
  • sfv slider3-2
  • sfv slider1-2
Drucken

 

Der Heimspielsamstag ging komplett ohne Tore aus...

Der SFV II trennte sich torlos vom SV Traktor Rogeez, ebenso wie der SFV I gegen den Faulenroster SV.

Auch das Nachholespiel der I. am 01. Mai gegen den MSV Groß Plasten ging 0:0 aus.

Unsere II. hingegen kam mit 3 Punkten und einem 4:1 gegen Klein Lukow nach Hause. Es trafen 3x Toni Leusch und Steve Hannemann.

 

Hütte mit zwei Nullnummern


Am 24. Spieltag der Fußball-Landesklasse kam es im Hütter Sportpark zu einem traditionsreichen Aufeinandertreffen. Seit 1994, bis auf die Spielzeit 2000/2001, gibt es das Duell zwischen dem SFV Nossentiner Hütte und dem Faulenroster SV, zunächst in der Bezirksklasse, später in der Kreisoberliga und aktuell in der Landesklasse. Die mehr als 40 Partien waren stets eng und von einem hohen Maß an sportlicher Fairness geprägt. Und so war es auch dieses Mal, mal abgesehen davon, dass am Ende mit einem torlosen Remis natürlich ein bisschen die Würze des Fußballs fehlte. Das Spiel war ein 0:0 der besseren Art. Beide Teams versuchten mit viel Aufwand, den kleinen entscheidenden Vorteil zu erarbeiten, um am Ende der Sieger zu sein. Über die komplette Spielzeit war zu sehen, dass beide Mannschaften im Moment von der Leistungsstärke her auf demselben Level spielen. Sowohl der Faulenroster SV als auch Hütte gelten in der Liga als sehr offensivstark. Aber auch in der Defensive verfügen beide über ähnliche Qualitäten. So gehören Christian Nehls im Faulenroster Kasten und sein Hütter Pendant Csaba Molnar sicher zu den besten Torhütern der Landesklasse. Allen 22 Akteuren war im Spiel anzumerken, dass keiner den alles entscheidenden Fehler machen wollte. Dadurch wirkte die Partie phasenweise etwas zerfahren und als der Schiri nach 90 Minuten abpfiff, waren beide Mannschaften mit dem gewonnenen Punkt sichtlich zufrieden. Auch im „Vorspiel", dem Spitzenspiel der Kreisliga zwischen Hütte II und dem SV Rogeez, gab es keine Treffer, so dass die frisch „komponierte" Torjubelmusik an diesem Spieltag nicht zum Einsatz kam.
Der 1. Mai ist eigentlich ein Feiertag und demzufolge arbeitsfrei. Aber beide Hütter Teams mussten im Winter ausgefallene Spiele nachholen. Die Zweite gewann gegen den Klein Lukower SV mit 4:1 und setzte sich damit in der Spitzengruppe fest. Die Treffer erzielten Toni Leusch (3) und Steve Hannemann. Das Landesklasse-Team musste zum MSV Groß Plasten reisen. Die Vorzeichen der Partie waren natürlich ganz anders als gegen Faulenrost. Wie zu erwarten, dominierte der SFV von Anfang an das Spiel. Bereits in der ersten Hälfte hätten die Hütter aufgrund zahlreicher Einschussmöglichkeiten den Sack zumachen können. Die Gastgeber verteidigten tapfer und manchmal auch mit Fortuna im Bunde. In den ersten 45 Minuten standen die Groß Plastener sehr tief, weil sie es mussten. Im 2. Durchgang machten sie es, weil sie es wollten und brachten so das 0:0 und damit den Punktgewinn clever nach Hause. Für den SFV geht es am kommenden Samstag zum Müritzderby nach Röbel. Dort sollte es dann auch mit dem Toreschießen wieder klappen.

Hauptmenü

Spieler des Tages

fjugend-6.JPG

Visitors Counter

196352
HeuteHeute144
GesternGestern132
Diese WocheDiese Woche719
Dieser MonatDieser Monat1693
GesamtGesamt196352

Copyright © 2001-2014 by SFV Nossentiner Hütte.

All Rights reserved.