SFV Wasserzeichen

SFV Nossentiner Hütte e.V.

                   Offizielle Webseite des Vereins 

 

  • Slider1

  • sfv slider2-2
  • sfv slider1c
  • sfv slider5-2
  • sfv slider3-2
  • sfv slider1-2
Drucken

 


 


Wieder ein erfolgreiches Wochenende für unsere Herren

Die zweite spielt 1:1 gegen den Penzliner SV und die erste konnte aus Neubrandenburg drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Huette2

Am sechsten Spieltag konnte der SFV II dank dem Treffer von Toni Leusch einen Punkt holen und die erste erspielt sich ein 4:3 gegen den SV Hanse II.

 

 

 Achter Pflichtspielsieg in Folge


Am Ende einer spannenden Partie beim SV Hanse Neubrandenburg II in der Kreisoberliga hieß es verdientermaßen 4:3 für den SFV Nossentiner Hütte. Im ersten Durchgang spielte das Hütter Team die bisher beste 1. Halbzeit in der noch jungen Saison. Der Ball lief auf dem Datzeberg schnell, flach und direkt. Die Gastgeber wirkten ob des Spielflusses der Hütter ein wenig überfordert. Damian Gorewicz startete in der 20. Minute einen für ihn typischen Sturmlauf über die linke Außenbahn, suchte und fand Andy Odebrecht 3x zum Doppelpass und schob den Ball von der Grundlinie flach in die Mitte. Neuzugang Balazs „Sziszi" Szilagyi war schon da und traf zum 1:0. Der gebürtige Ungar lebt schon seit geraumer Zeit in Malchow, absolviert eine Ausbildung in Göhren-Lebbin und hat sich bereits bestens in Hütte integriert. Und weil der erste Treffer so schön war, fast eine Kopie in der 29. Spielminute. Einen langen Ball aus dem Mittelfeld pflückte „Chefvorbereiter" Andy Odebrecht mit der Brust runter, ab zur Grundlinie, Pass nach innen und wieder stand Sziszi richtig. Das 3:0 von Bartosz Przygorzewski war ein Tor, das in jedem Fußball-Lehrbuch steht. Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze, die Mauer war gestellt, der Hanse-Keeper in nervöser Erwartung und Bartek schlenzte den Ball unhaltbar ins linke obere Eck. Nach der Pause zog ein bisschen der Schlendrian ins Hütter Spiel ein und so kamen die Gastgeber folgerichtig in der 49. Minute zum Anschlusstreffer. Wenig später (61.) zeigte der SFV aber auch seine Stärke im Konterspiel. Dauerläufer Benni Ziegler ging über rechts auf und davon, flankte gefühlvoll auf die andere Seite und Andy Odebrecht machte den Sack zu. Zwei weitere Gegentreffer (77. und 90.) machten das Spiel noch einmal spannend, aber mehr auch nicht. Am kommenden Samstag (3.10., 15 Uhr) ist der TSV 1814 Friedland II auf dem Hütter Sportplatz zu Gast.
Auch die „Zweite" blieb nach dem 1:1 gegen den Penzliner SV II (SFV-Torschütze: Toni Leusch) weiterhin ungeschlagen.
Hütte: Marcel Preisner, Nico Handorf, Dirk Beckmann, Damian Gorewicz, Martin Leusch, Benjamin Ziegler, Bartosz Przygorzewski, Johannes Ebert (46. Thomas Kemnitz), Andreas Lindner, Balazs Szilagyi, Andy Odebrecht (84. Johannes Ebert)

 

 

 

Hauptmenü

Spieler des Tages

fjugend-6.JPG

Visitors Counter

355736
HeuteHeute27
GesternGestern95
Diese WocheDiese Woche239
Dieser MonatDieser Monat2855
GesamtGesamt355736

Copyright © 2001-2014 by SFV Nossentiner Hütte.

All Rights reserved.