SFV Wasserzeichen

SFV Nossentiner Hütte e.V.

                   Offizielle Webseite des Vereins 

 

  • Slider1

  • sfv slider2-2
  • sfv slider1c
  • sfv slider5-2
  • sfv slider3-2
  • sfv slider1-2
Drucken

Der SFV I hat am Herrentag was vor!

Die "erste" zieht ins Pokalhalbfinale ein!

 

Huette81

Der SFV I siegt mit 4:0 gegen den Kreisligisten aus Neubrandenburg.

An Christi Himmelfahrt 2016 hat Hütte was vor!


Als sich am Samstag um 15 Uhr nach dem 4:0 des SFV gegen Motor/Süd Neubrandenburg im Lübzer Kreispokal der obligatorische Kreis bildete, hallte es über den Hütter Sportplatz: „Halbfinale, Halbfinale, ha, ha, ha!" Der Tabellenführer der Kreisoberliga gewann am Ende souverän, dem Spielverlauf nach vielleicht ein bisschen zu hoch. Denn der Kreisligist aus der Viertorestadt ließ über weite Strecken der Partie keinen Klassenunterschied erkennen. So waren es auch die Gäste, die in der 6. Minute den ersten „Riesen" hatten. Dank einer Glanzparade von Keeper Marcel Preisner blieb es aber torlos. Die Hütter konnten im ersten Durchgang wohl ein leichtes Übergewicht erzeugen, zu viel Hektik sorgte aber immer wieder für unnötige Ballverluste und folgerichtig für Möglichkeiten nimmermüder Gäste. In der 14. Spielminute schlug er aber wieder zu. Durch einen Lupfer von Sebastian Thiel bedient, erzielte Goalgetter Andy Odebrecht mit rechts (!) das 1:0. Nach der Pause ging es genauso weiter. Hütte drängte und Motor/Süd blieb gefährlich. In der 60. Minute gab es für alle Anwesenden einen besonderen Moment. Dirk Witt wurde eingewechselt, für die meisten Fussballanhänger der Müritzregion der wohl beste Fußballer der letzten 30 Jahre. Und „Willi" bewies, dass Tore schießen ein wenig wie Schwimmen ist. Das verlernt man nie. Nachdem Andy Odebrecht (72.) einen Freistoß von Dirk Beckmann gekonnt per Kopf zum 2:0 ins Tor bugsierte, war der Oldie an der Reihe. Sebastian Thiel hatte sich auf links durchgesetzt, passte scharf und flach nach innen und Willi stand, wo er immer steht. In der 88. Minute zeigte Andy Odebrecht, was für einen Lauf er zur Zeit hat. Nach einer kurz abgewehrten Ecke von Sziszi jagte er den Ball aus 20 m unhaltbar in den Kasten.
Nun hoffen alle Hütter Fans am 5. Mai 2016 mit dem Fahrrad zum Halbfinale fahren zu können. Zuvor geht es aber am kommenden Samstag beim MSV Groß Miltzow um die Herbstmeisterschaft.
Hütte: Marcel Preisner, Nico Handorf, Dirk Beckmann, Johannes Ebert, Tommy Bohl (60. Thomas Kemnitz), Benjamin Ziegler, Sebastian Thiel, Sandy Pagel (60. Dirk Witt), Martin Leusch, Balazs Szilagyi, Andy Odebrecht

 

 

 

 

Hauptmenü

Spieler des Tages

fjugend-6.JPG

Visitors Counter

415456
HeuteHeute2
GesternGestern57
Diese WocheDiese Woche2
Dieser MonatDieser Monat1130
GesamtGesamt415456

Copyright © 2001-2014 by SFV Nossentiner Hütte.

All Rights reserved.