SFV Wasserzeichen

SFV Nossentiner Hütte e.V.

                   Offizielle Webseite des Vereins 

 

  • Slider1

  • sfv slider2-2
  • sfv slider1c
  • sfv slider5-2
  • sfv slider3-2
  • sfv slider1-2
Drucken

 

3. Spieltag SFV I vs. MSV Groß Miltzow 6:0

Unser SFV I kann es doch noch

 

sfv 1l47

 

Aufstellung: Lüpkes,  
  T. Leusch, Handorf, Hennecke, Kemnitz,  
  K.-U. Kurth, Scheffler,  
  Odebrecht, Rupprich, Beckmann,  
  Hellmann  
     
Tore: 1:0 Scheffler (FE) 3. Min.
  2:0 Hellmann (Scheffler) 32. Min.
  3:0 Hennecke 36. Min.
  4:0 Odebrecht (Pagel) 63. Min.
  5:0 Pagel (Odebrecht) 79. Min.
  6:0 Rupprich 89. Min.
     
Einwechslungen: Pagel für Beckmann 60. Min.
  Thiel für Hellmann 76. Min.
  Clodius für Kemnitz 81. Min.
     
gelb: Handorf 27. Min.
     

 

 Der SFV I ist in der Liga angekommen


Der SFV I kann es doch noch und gewinnt sein erstes Ligaspiel nach 2 Niederlagen zum Saisonstart deutlich mit 6:0 gegen Groß Miltzow. Die frühe Führung durch Scheffler in der 3. Minute per Elfmeter spielte dem SFV dabei natürlich in Karten. Endlich war man mal in Führung und konnte so sein eigenes Spiel aufziehen. In der 25. Minute dann Elfmeter für die Gäste, nach Handspiel von Handorf im Strafraum. Der Hütter Keeper Lüpkes ahnt die Ecke und pariert im Dauerregen den flachen Schuss glänzend. Nur 7 Minuten später kann Hellmann auf 2:0 erhöhen, nachdem er von Scheffler freigespielt wurde. Miltzow fast ausschließlich nur bei Standards gefährlich, im Spielaufbau versuchen sie spätestens ab der Mittellinie lange Bälle, worauf die Hintermannschaft des SFV immer vorbereitet war. In der 33. Minute das 3:0 durch Hennecke, der aus 3m abstaubte. Hütte hat das Spiel unter Kontrolle, lässt den Ball gut laufen und zeigt auch kämpferisch eine starke Leistung bei dem schweren Geläuf.

In der 2. Halbzeit ein ähnliches Bild, der SFV mit der deutlich besseren Spielanlage als Miltzow, von denen man eigentlich mehr erwartet hatte. In der 63. Minute ist es dann Odebrecht, der eine Flanke vom eingewechselten Pagel zum 4:0 verwerten kann. Das sollte die Entscheidung gewesen sein. In der 79. Minute legte dann Odebrecht im Strafraum quer auf Pagel, der nur noch einschieben muss. Eine Minute vor Schluss macht auch Rupprich nach schöner Einzelleistung noch sein Tor und sorgt für den Endstand von 6:0

Fazit: Am Ende ist 6:0 eventuell zwei Tore zu hoch ausgefallen, aber Miltzow fiel nicht viel ein und wir nutzen mal unsere Chancen, um uns den Frust von der Seele zu schießen.

 


Hauptmenü

Spieler des Tages

fjugend-6.JPG

Visitors Counter

262249
HeuteHeute97
GesternGestern185
Diese WocheDiese Woche657
Dieser MonatDieser Monat1034
GesamtGesamt262249

Copyright © 2001-2014 by SFV Nossentiner Hütte.

All Rights reserved.